Junglehrerinnen und Junglehrer begrüßt und vereidigt

Junglehrerinnen und Junglehrer begrüßt und vereidigt:

„Für die Tätigkeit haben sie größte Anerkennung verdient“

 Der Schulalltag beginnt am Dienstag nicht nur für die Schülerinnen und Schüler im Landkreis Straubing-Bogen und in der Stadt Straubing, sondern auch für die Lehrerinnen und Lehrer. Und darunter sind in diesem Jahr im Schulamtsbereich Straubing (Stadt und Landkreis) auch zahlreiche Junglehrerinnen und Junglehrer.

14 Lehramtsanwärter/innen im Bereich Grundschule, neun Lehramtsanwärter/innen im Bereich Mittelschule, zwei Fachlehreranwärter/innen sowie drei Förderlehrer/innen wurden am Montag von Schulamtsdirektor Johannes Müller, Landrat Josef Laumer und dem 3. Bürgermeister der Stadt Straubing, Hans Lohmeier, im Großen Sitzungssaal des Landratsames begrüßt und vereidigt. Ebenso willkommen geheißen wurden zehn Lehrkräfte „Beamte auf Probe“, von denen ebenfalls vier noch vereidigt wurden, sowie elf Lehrkräfte, die eine begleitete Qualifizierung im Bereich Grund- und Mittelschule anstreben und auf Arbeitsvertrag eingestellt werden.

„Sie sind in Ihrem Beruf Sozialbearbeiter, Psychologe, oftmals auch Vater- und Mutterfigur“, so Landrat Josef Laumer bei seinem Grußwort. „Für die Tätigkeit haben sie größte Anerkennung verdient.“ Hans Lohmeier, selbst ehemaliger Lehrer, meinte: „Sie haben den schönsten Beruf, den es gibt. Denn was kann es schöneres geben, als junge Leute auszubilden.“

Schulamtsdirektor Müller erklärte den angehenden Lehrkräften die Struktur des Schulamtes und Besonderheiten der Schulsituation im Landkreis und der Stadt, ehe die Seminarrektor/innen und Seminarleiter/innen gemeinsam mit dem Personalrat und den Schulamtsräten Heribert Ketterl und Stephan Grotz zum Abschluss der Veranstaltung den Anwesenden noch weitere Informationen zum bevorstehenden Start in das Schuljahr gaben.

Die Junglehrerinnen und Junglehrer gemeinsam mit Landrat Josef Laumer (ganz vorne rechts), 3. Bürgermeister Hans Lohmeier (2. Reihe ganz links) und Schulamtsdirektor Johannes Müller (2. Reihe ganz rechts).

Die Junglehrerinnen und Junglehrer gemeinsam mit Landrat Josef Laumer (ganz vorne rechts), 3. Bürgermeister Hans Lohmeier (2. Reihe ganz links) und Schulamtsdirektor Johannes Müller (2. Reihe ganz rechts).